StaffelEins LegendoftheSeekerAm Sonntag lief auf ProSieben der Serienauftakt zu „Legend of the Seeker“ (LS). Die erste Staffel war in den USA recht erfolgreich unterwegs und eine zweite ist bereits in der Pipeline. Legend of the Seeker basiert auf der Fantasy Bücherserie „The Sword of Truth“ von T. Goodkind und wird von den selben Produzenten verantwortet, die auch schon Hercules und Xena produziert haben. Was man der Serie auch richtig anmerkt, wie ich finde.

Die fiktive Welt in LS teilt sich in Midland und Westland. Getrennt werden beide Landesteile durch eine magische und durchdringliche Barriere. Während Midland unter der Herschaft eines dunklen und mächtigen Zauberers namens Darken Rahl leidet und eine Welt voller Magie und Schrecken ist, ist in Westland Magie völlig unbekannt und die Menschen dort leben in einer mittelalterlichen aber schon demokratischen Gesellschaft. Zumindest bis der Film anfängt.

Screen LegendoftheSeeker

Da stürmt nämlich eine junge hübsche Frau mit einem Glühwürmchen in einer Flasche durch die Barriere, verfolgt von dunklen Häschern die sie töten möchten (Entschuldigung, aber besser kann ich das nicht beschreiben). Sie ist auf der Suche nach dem Seeker, eine auserwählte Person, die einer alten Legende nach „Darken Rahl“ besiegen soll und dem Volk von Midland ewigen Frieden und Gerechtigkeit bringen. Dieser ist zwar in Midland geboren worden allerdings noch als Kleinkind nach Westland gebracht worden um ihn vor der Verfolgung und seinem sicheren Tod durch „Darken Rahl“ zu entziehen. Volbracht hatte dieses Kunststück der letzte gute Zauberer von Midland – Zeddicus Zu’l Zorander. Der dritte und letzte Hauptdarsteller.

Dieser Seeker ist in Westland unter dem Namen Richard Cypher aufgewachsen und weiß natürlich von einem Glück noch nichts. Er nimmt die Rolle solange nicht an, bis sein Stiefvater getötet wird und er Rache nehmen möchte. Die Folge endet damit, das Richard, zusammen mit der gutaussehenden Frau und dem Zauberer, der ihn auch hergebracht hat, durch die Barriere schlüpft um den Kampf gegen „Darken Rahl“ aufzunehmen.

Insgesamt fand ich die erste Folge recht kurzweilig – allerdings nicht besonders aufregend. Irgendwie sind einem alle Handlungswendungen schon mal bei anderen Serien oder Filmen begegnet. Ich glaube daher nicht, dass ich am Sonntag zu Hause bleiben werde um Fernzusehen.

One Response to Legend of the Seeker – Staffel 1 – Pilot

  1. bullion says:

    Extra zu Hause bleiben würde ich wegen der Serie auch nicht, aber den Video- bzw. DVD-Recorder kann man schon anschmeißen. Nette Fantasyunterhaltung abseits vom Serieneinerlei.

Leave a Reply

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.