StaffelEins FavsWie wärs mit einer Rundschau, um nicht gleich wieder nur auf Heroes einzulenken, deren Staffel 3.1 ich derzeit zu gut einem Drittel gesehen habe. Einen Artikel dazu gibt es in jedem Fall noch. Neben Heroes, habe ich wieder mit Rome – Staffel 1 angefangen, die kannte ich nicht vollständig und das wird etwas dauern. Warum also nicht mal den Blick von den eigenen Sehgewohnheiten abwenden und schauen, was bei den anderen so los ist?

Ich dachte mir, es wäre mal Platz und Zeit um auf ein paar weitere Dinge in der Serienwelt einzugehen. Derzeit habe ich nicht so viele neue Serien geschaut, aber der März bringt in Deutschland eine Menge neuer Staffeln.

Flo Lieb hat irgendwie langsam keine Lust mehr auf Heroes und begründet das in seinem Artikel, den ich in einigen Passagen großzügig überlesen habe um nicht zu sehr beeinflusst zu werden.

Stefan Niggemeier schreibt im Fernsehlexikon über den Flop der 7-Millionen-Dollar-Frau Neuauflage, die völlig an mir vorüber gegangen ist. Außerdem bewundert er einen Kabel 1 Programmplaner, der die einigermaßen korrekte zeitliche Ausstrahlung von Practice und Boston Legal hinbekommen hat. Serien, die ich mehr als nur am Rande verfolgt habe, wobei das, was ich von Boston Legal sah, fand ich immer sehr unterhaltend.

Besonders William Shatner gefällt mir sehr gut in Boston Legal. Deshalb freute ich mich um so mehr, als ich bei Morn im Fernsehserien Blog über eine neue Serie mit Shatner las, die auf einem Twitter Phänomen basiert. Wir nutzen sehr gern Twitter und freuen uns bei Serienstart auf die ersten Tweets dazu.

Weniger über Serien schrieb Kevin Reymann auf Area85 (das endlich wieder lesbar aussieht ;-), aber wo wir gerade bei Twitter sind, dieser Artikel über Facebook hat zumindest etwas mit Fernsehen zu tun und das nutzen wir sehr gern.

Kino, TV und Co gibt Wolfman 7 Punkte. Die Hälfte hätte nach meiner Meinung gereicht. Ja, Farben und Musik okay, ansonsten fühlte ich mich ähnlich enttäuscht, wie bei Tim Burtons Version vom Planet der Affen, zumindest da liegen wir auf einer ähnlichen Wellenlänge. Burtons neuen Film “Alice im Wunderland” finde ich übrigens genial. Ich habe ihn gestern in 3D gesehen.

Die alljährliche Absetzungswelle hat Dollhouse erwischt. Schade findet das moviescape. Ich kann mir deshalb vorstellen bald die komplette Serie zu erwerben.

Prison Break, fand ich eigentlich gut, bevor ich die Serie wegen dem RTL Ausstrahlungstermin dann irgendwann vergessen hatte. Im Serien-Network gibt es einen Trailer zum Computerspiel, in dem man selbst ausbrechen darf.

Ein alter Zocker ist bald auch Dustin Hoffman, den ich als Schauspieler in vielen Filmen verehre. Laut Serienjunkies wird er in “Luck” zu sehen sein. Dabei arbeitet er mit dem Verantwortlichen der Serie Deadwood zusammen, die ich persönlich sehr gut finde.

Das Couchmonster weckt mein Interesse an How to make it in America.

Die Zange berichtet über Breaking Bad, die Serie fanden wir ja schon gut bis besser. Keine Meinung dagegen habe ich von Lie to me – ich habe lediglich die vielen Vox Plakate in der Stadt gesehen bin davon ein wenig neugierig geworden. Robert schreibt auf lieblingsserie.de ein paar Informationen zusammen.

Zu guter Letzt wird weltweit der Start von The Pacific am 14. März auf HBO erwartet, trotz allem Pathos, der da mitschwingen mag. Damit schließe ich den kleinen Streifzug und freue mich bald auf neues Futter.

One Response to Diverses aus der Serienwelt

  1. Densemann says:

    Wolfman, 7 Punkte. Wow. Wahnsinn.

Leave a Reply

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.