StaffelEins FussballWenn es etwas geben sollte, dass man in Deutschland als Serie mit weltweitem Spitzenniveau produzieren können sollte. Dann wäre es das Thema Fußball. Schließlich weiß hier jeder, wie es wirklich gespielt wird und was wirklich spannend daran ist. Aus Amerika kam bisher verständlicherweise noch nichts großartiges zu diesem Thema, denn es gibt mit American Football, Basketball, Baseball und Eishockey beliebtere nationale Sportarten.

In Filmen, wie auch in den US-Serien, finden sich diese Sportarten mit unterschiedlicher Gewichtung mehrmals pro Jahrzehnt wieder. Oft geschieht das in Verbindung mit Highschool oder College Mannschaften. Der Sport findet häufig nur zur Auflockerung mit heroischen Bildern statt, während es ansonsten um die Gründe geht, warum sich viele Spieler wegen stark unterschiedlicher Probleme nicht zu einem richtigen Team zusammen finden können.

Was konnte man bisher bei uns sehen? An Serien gab es bei uns zuletzt eher Zeichentrick: die Kickers und die Hurricanes waren teils erfolgreich, aber das Niveau turnt keinen wirklichen Fußballfan an und es waren auch keine deutschen Produktionen. Tatsächlich gab es mal einen ernsthaften Versuch aus Deutschland mit “Manni, der Libero” und Tommy Ohrner als Hauptdarsteller. Die Serie stammt jedoch aus den frühen Achtziger Jahren. Für damalige Verhältnisse und Budgets waren die Szenen gar nicht so schlecht, heute wirkt das alles erstmal sehr komisch und danach wird es auch gähnend langweilig. Die Misere der Auswahl an geeigneten neuwertigen Serien wird klar, wenn man die Meldung findet, dass das DSF (heute Sport1) die Serie sogar 2008 noch in sein Programm aufnahm.

Die Doku-Soap “Unser Fußballclub – Helden der Kreisklasse” mit Trainer Manni Burgsmüller und den Spielern des SSV Hacheney war 2005 kein schlechter Versuch, wie ich fand. Immerhin gab es zwei Staffeln. Der anfangs deutlich fehlende sportliche Erfolg in der Realität, war wahrscheinlich für das Ende verantwortlich. Ansonsten merkte man, das da mehr drin gewesen wäre. Mit etwas mehr Unterstützung hätte hier evtl. ein Aufstieg wie bei Hoffenheim oder eine teilweise Wiederauferstehung wie bei Hessen Kassel gelingen können. Man sollte das Konzept im Auge behalten, falls Schalke 04 mal wegen Überschuldung in die Kreisklasse zurück muss.

Fußballfilme aus Deutschland gibt es zwar, aber die weichgespülten Sönke Wortmann Streifen mit dem Sommermärchen und dem Wunder von Bern bringen mir absolut nicht den Team Spirit, den Kampfgeist und die Härte rüber, die für solche Erfolge nötig war. Alles schwebt auf irgendeiner Wolke und alle sind glücklich. Detlev Bucks YouTube Zusammenschnitt 23 Tage war da 2008 schon etwas näher dran. Komödien, wie FC Venus oder Die wilden (Fußball?)Kerle kann man auch getrost im Regal stehen lassen, wenn man schon Ü14 spielt.

Schauen wir uns mal die internationalen Film Produktionen an, denn dort gibt es schon ein paar Perlen bzw. Erfolge. Man muss aber auch sagen, dass seit 1998 die Zahl der Fußballfilme weltweit stark angestiegen ist. Dabei wurde auch um so mehr Trash produziert. Einige Filme sind trotzdem sehenswert:

Bando und der goldene Fußball, stammt noch aus der Zeit vor 1998. Der Film erzählt die Geschichte eines afrikanischen jungen, der durch ein Scouting Programm durchläuft. Kick it, like Beckham hat viel für das Thema Frauenfußball getan. Immer wieder samstags, portraitiert die schwierige Entscheidung eines englischen Spielers, für den Fußball beruflich und privat alles auf eine Karte zu setzen. Hooligans und Fever Pitch, spinnen Geschichten um das Fan-Dasein mit sehr unterschiedlichen Gesichtspunkten. Goal!, behandelt die vielen Auf und Abs, die ein Spieler schon vor einer Profi-Karriere meistern muss. Rudo y Cursi, betrachtet aus Sicht zweier begabter Brüder, wie unterschiedlich man mit dem Erfolg und den Medien umgehen kann.

Immerhin, die internationale Werbeindustrie versteht es seit einiger Zeit, dem Fußball passende Geschichten in Miniform mit dem Tick Hochglanz zu geben. Der neue Nike Werbespot setzt für mich neue Maßstäbe und wird über die WM bestimmt zu einem der meistgesuchten YouTube Videos. Als Fußballfan würde man auf jede der einzelnen gezeigten Kurzgeschichten abfahren, wenn sie durchgängig so produziert wären.

Also bitte, das Runde muss einfach nur schön ins Eckige! Ich wünsche viel Spaß bei der besten Serie aller Zeiten, die am 11. Juni 2010 in die nächste Staffel geht.

One Response to Fußballserien – Rückblick

  1. Densemann says:

    Ich empfehle noch "Shaolin Soccer" Stephen Chow. Extrem witzig.

Leave a Reply

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.