Auf YouTube wird ab dem 13.12.2014 eine interessante deutsche Low Budget Produktion veröffentlicht. Das Studienprojekt MEM, welches teilweise per Crowdfunding realisiert wurde, sieht nach dem bereits veröffentlichten Teaser nicht nur hochklassig aus, es kommt auch noch mit einem innovativen Setting daher.

Update vom 26.12.2014 – Veröffentlichte Episoden

Die ersten beiden Episoden von MEM sind nun auf YouTube veröffentlicht worden.

Hier ist die erste:

Zur zweiten Episode geht es hier.

Meine persönliche Meinung dazu:

MEM ist ein sehr gutes Erstprojekt, hervorragend finde ich allgemein das Setting, die Bildqualität, die Kostüme und auch mit der Musik kann ich mich durchaus anfreunden. Die Dialoge fand ich ausbaufähig, aber das ist nicht allzu negativ zu verstehen. Als Pilot für eine Serie, die sich noch weiter entwickeln kann, wäre das bis dato veröffentlichte Material sogar fernsehtauglich. Aber wer braucht heute noch einen Sendeplatz im Fernsehen? Ich wünsche dem Projekt einen großen Erfolg auf YouTube, so dass sich die Produzenten dieser oder anderen Geschichten weiter widmen können. Die Fähigkeit, mit ihrem Talent das nötige Geld zu verdienen, sehe ich in MEM schon als vorhanden an.

Worum wird es in dieser Webserie auf YouTube gehen?

MEM ist laut Aussage von Stephan Zimmermann – einem von drei beteiligten Masterstudenten –  als Abschlussprojekt an der Hochschule Darmstadt im Sommersemester 2013 entstanden. Mithilfe einer Lagerhalle, Kunstschnee, einem Zelt und einem Salon haben sie optisch, wie man in der Vorschau sieht, eine fantastische antarktische Zukunftsvision geschaffen. Ob die drei angekündigten Webisodes mit einer Dauer von je 7-9 Minuten dann auch romantisch wie Fallout und roh wie Mad Max im Schnee funktionieren, werden wir in ca. 2 Wochen erfahren.

Was ich allerdings jetzt schon sagen kann. Der Mut oder die Fähigkeit überhaupt in solch ein Genre mit dieser Bildqualität zu investieren, scheint größeren Produktionsfirmen hierzulande seit Generationen von Filmemachern einfach zu fehlen. Schon deshalb hoffe ich, dass auch Dialoge und Geschichte hier einigermaßen stimmig sind und die von den – nun ehemaligen – Studenten gegründete Tag & Nach Media in eine erfolgreiche Zukunft blicken kann.

Leave a Reply

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.